überblicken


überblicken

* * *

über|bli|cken [y:bɐ'blɪkn̩] <tr.; hat:
1. (von einem erhöhten, hoch gelegenen Standort aus) mit den Augen ganz erfassen können:
von hier kann man die Stadt gut überblicken.
Syn.: überschauen, 1 übersehen.
2. einen Überblick über etwas haben:
sie hatte die Lage sofort überblickt; er überblickt noch nicht, was hier vorgeht.
Syn.: einschätzen, erkennen, ermessen, überschauen, 2übersehen.

* * *

über|blị|cken 〈V. tr.; hat
1. etwas \überblicken
1.1 mit einem Blick umfassen
1.2 einen weiten Blick, weite Sicht über etwas haben
2. 〈fig.〉 einen Sachverhalt \überblicken gut einschätzen, dessen Zusammenhänge erkennen
● so weit man die Gegend (von hier) \überblicken kann; die Lage, die Situation \überblicken 〈fig.〉; eine Landschaft, ein Gelände \überblicken

* * *

über|blị|cken <sw. V.; hat:
1.
a) 1übersehen (1):
ein Gelände schlecht ü. können;
b) (durch seine Lage) einen Blick auf etw. ermöglichen:
das Hotel überblickt den Park.
2. 1übersehen (2):
eine Situation, Lage rasch ü.;
sie überblickt noch nicht (kann noch nicht absehen), wann alles fertig ist.

* * *

über|blị|cken <sw. V.; hat: 1. a) übersehen (1): ein Gelände schlecht ü. können; Ich stand ziemlich hoch und konnte die Ebene hinter den Schlachtreihen gut ü. (Brecht, Geschichten 130); In dieser Höhe kann man jederseits fünfhundert Meter bequem ü. (Grzimek, Serengeti 131); Ü Er überblickte sein Werk (Musil, Mann 392); wenn man von einem tausendvierhundert Jahre später liegenden Zeitpunkt aus die Dinge überblickt (Thieß, Reich 541); b) (durch seine Lage) einen Blick auf etw. ermöglichen: Es (= das Hotel) überblickt ... schöne Grünanlagen ... (NZZ 27. 1. 83, 37). 2. übersehen (2): eine Situation, Lage rasch ü.; sie konnte alle die Geschäfte allein nicht mehr ü. (Brecht, Mensch 54); Man hat 1918 nicht in vollem Umfange das Ausmaß des deutschen Zusammenbruchs überblickt (Niekisch, Leben 234); Er ... überblicke noch nicht (könne noch nicht absehen), wann er zurück sei (Fest, Im Gegenlicht 138).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • überblicken — überblicken …   Deutsch Wörterbuch

  • überblicken — V. (Aufbaustufe) die Übersicht über etw. haben Synonyme: übersehen, überschauen, begreifen, durchschauen, den Überblick haben, erfassen, verstehen Beispiel: Er überblickte sofort die schwierigen Zusammenhänge. überblicken V. (Aufbaustufe) eine… …   Extremes Deutsch

  • überblicken — ü·ber·blị·cken überblickte, hat überblickt; [Vt] 1 etwas überblicken gut über eine meist große Fläche sehen können ≈ ↑übersehen (3): vom Turm aus die ganze Stadt überblicken können 2 etwas überblicken fähig sein, die Zusammenhänge von etwas zu… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • überblicken — 1. einen Überblick haben, übersehen. 2. abschätzen, absehen, sich ausrechnen, begreifen, den Überblick haben, durchschauen, einschätzen, erfassen, erkennen, ermessen, erwarten, im Bild sein, realisieren, sehen, überschauen, übersehen; wissen, wie …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • überblicken — üvverblecke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • überblicken — über|blị|cken; sie hat den Vorgang überblickt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • überschauen — überblicken; (den) Durchblick haben (umgangssprachlich); (den) Überblick haben * * * über|schau|en [y:bɐ ʃau̮ən] <tr.; hat: 1. (von einem erhöhten Standort aus) als Ganzes sehen, mit dem Auge erfassen können: von hier aus überschaut man die… …   Universal-Lexikon

  • Durchblick haben — überblicken; überschauen; (den) Überblick haben …   Universal-Lexikon

  • Überblick haben — überblicken; überschauen; (den) Durchblick haben (umgangssprachlich) …   Universal-Lexikon

  • übersehen — ignorieren; nicht beachten; hinwegsetzen; übergehen; verfehlen; verpassen; verpennen (umgangssprachlich); vergessen; versäumen; verschlafen ( …   Universal-Lexikon